Kindermatratzen

Den hohen Anforderungen von Kindermatratzen an eine feste Körperunterstützung und Atmungsaktivität können unserer Meinung nach nur Naturmaterialien standhalten. Wir fertigen unsere Kindermatratzen aus Materialien wie Kokos, Naturlatex, Bio-Schurwolle oder Bio-Baumwolle. Kunstfasern und synthetische Schaumstoffe nutzen wir nicht. Die Matratzenkern-Ummantelungen fertigen wir wahlweise aus Bio-Baumwolle oder Bio-Schurwolle. Für den waschbaren Matratzenbezug setzen wir hautfreundliche Stoffe aus Bio-Baumwolle ein. Um die Langlebigkeit unserer Kindermatratzen zu gewährleisten, empfehlen wir zusätzlich eine leichte Moltonauflage, die sich nach Bedarf wechseln lässt.

3 Produkte

3 Produkte


So wählst du die richtige Matratze für dein Kind aus

Du fragst dich vielleicht: Kindermatratze oder normale Matratze? Lass uns dir sagen: Spezielle Matratzen für Kinder sind absolut sinnvoll. Das hat etwas damit zu tun, dass Kinder im Schlaf aktiver sind als Erwachsene, sie schwitzen auch mehr und das heißt, sie produzieren mehr Feuchtigkeit. Wir haben uns aus diesem Grund für Matratzen aus Kokosfasern und Naturlatex entschieden, da diese unserer Meinung nach die beste Schlafunterlage für Kinder sind. Denn Naturfasern haben den großen Vorteil, dass die Atmungsaktivität viel besser ist als bei anderen Materialien. Kokos hat zudem den Vorteil, dass es größere Luftkammern zwischen den Fasern aufweist, was die Luft noch besser zirkulieren lässt. Somit trocknen sie schneller bzw. werden erst gar nicht wirklich feucht.

„Das klingt ja super! Warum ist die Matratze aus Naturfasern denn nur was für Kinder?“ Der Grund ist ganz einfach, dass Kokosfasern „nur“ bis 85 Kilo belastbar sind. Das ist für einen ausgewachsenen Schläfer schon etwas zu wenig, für ein Kind aber genau richtig. Und stabil sind sie trotzdem: Wenn das Bett zum Trampolin wird, machen unsere Matratzen das trotzdem gut mit.


Was ist wichtig bei der Auswahl von Kindermatratzen?

Material, Größe, Bezug! Die drei Sachen spielen alle zusammen für einen gesunden Kinderschlaf. Sie bestimmen den Härtegrad, wie gut die Wirbelsäule gestützt wird, wie angenehm sie sich auf der Haut anfühlt und wie atmungsaktiv sie ist. Eine gute Matratze ist gesund und gemütlich. Das Material bestimmt die Atmungsaktivität und die Stabilität. Der Bezug ist relevant für Gemütlichkeit, aber auch ob die Matratze pflegeleicht ist (ein abnehmbarer Bezug ist meist waschbar). Die Größe wirkt sich auf die Liegeposition aus: Dein Kind sollte, ob auf Seite, Rücken oder Bauch liegend, zu beiden Seiten und in der Länge noch Platz haben, um sich im Schlaf bewegen zu können.