Kinderkopfkissen

Natur-Kinderkopfkissen für einen gesunden und erholsamen Schlaf

Die meisten Kinder und Heranwachsende sind auch im Schlaf in Bewegung und wechseln zwischen Zudecken und Freistrampeln. Kinderbettwaren müssen daher in besonderem Maße temperaturregulierend sein. 
Bei der Produktentwicklung und Materialauswahl stehen die besonderen Bedürfnisse von Kindern im Mittelpunkt. Unsere Kinderbettwaren werden in feiner Qualität gefertigt. Sie sind mit Naturmaterialien wie Bio-Baumwolle, Bio-Hanf, Bio-Wolle und Kapok gefüttert und mit einem Bezug aus hautfreundlicher Bio-Baumwolle versehen. Diese Materialien bringen von Natur aus  temperaturausgleichende, atmungsaktive Eigenschaften mit und schaffen so eine optimale Schlafatmosphäre. Und natürlich halten sie kuschelig warm.


4 Produkte

4 Produkte



Die richtige Auswahl eines Kopfkissens für ihr Kind

Kopfkissen spielen für erholsamen Kinderschlaf eine wichtigen Rolle. Sie bringen Geborgenheit für die schönsten Träume, aber auch Stabilität für eine gesunde Wirbelsäule und Nackenmuskulatur. Unsere Kinderkopfkissen sind besonders auf die Schlafbedürfnisse unserer Lieblinge zugeschnitten: Durch die richtige Stabilität, Größe und Auswahl von hochwertigen Bio-Materialien für einen gesunden und unbelasteten Schlaf.

Damit ihr nicht jedes Jahr ein neues Kissen benötigt, wachsen unsere Kissen mit: Die Füllung ist bequem über einen Reissverschluss entnehmbar oder wieder auffüllbar. So kann die Liegehöhe beliebig angepasst werden. Nicht nur für die Körpergröße, sondern auch für Bauchschläfer, Seitenschläfer und Rückenschläfer. 

All unsere Kissen sind außerdem pflegeleicht und für alle möglichen Fleck-Risiken gewappnet: Malfarbe an den Fingern, Schokolade rund un den Mund oder klassische Sabberschnuten. Als lieb-gewonnener gemütlicher Begleiter werden sie auch gern überall mit hingenommen, damit die Kleinsten überall wie zu Hause schlafen. Dass Kissen bei alldem gern mal dreckig werden, ist ja klar. Deswegen sind unsere Kissen auch alle mit einem Baumwoll-Bezug versehen, den man bei 40°C waschen kann. Der ist zudem richtig schön weich, für ein gutes Schlafgefühl.


Worauf sollte man bei einem Kinderkopfkissen achten?

Kinderkopfkissen sollten fest genug sein, um den Kopf und Nacken eures Nachwuchs zu stützen, sich zudem aber auch schön weich anfühlen. Denn ein Kind interessiert sich nicht für die Ergonomie, aber sehr wohl dafür, dass es kuschelig ist. Die Mischung aus den beiden Dingen sorgt also für einen gesunden und behüteten Schlaf. Auch die Größe ist sehr wichtig, denn Erwachsenenkissen sind oft zu breit für Kinder, was zu einer unnatürlichen Liegeposition führt.


Welche Füllung ist die beste für ein Kinder-Kopfkissen?

Am besten eignen sich Naturmaterialien für die Füllung von Kinderkopfkissen, z.B. Kissen aus Baumwolle, Hanf, Kapok, Lyocell oder Schurwolle. Denn Naturfasern haben den Vorteil, dass sie strukturiert sind oder kleine Härchen haben, die dafür sorgen, dass Feuchtigkeit richtig gut aufgenommen und wieder abgegeben wird. Das sorgt für ein wohliges, trockenes Schlafklima. Kinder bewegen sich gern viel und kommen auch im Schlaf bei abenteuerlichen Träumen ordentlich ins Schwitzen - da machen Naturfasern richtig Sinn.

Außerdem sind Naturfasern im Vergleich zu ihren synthetischen Vertretern schadstofffrei und riechen sehr angenehm - super für Kindernasen, die noch empfindlicher sind, als unsere Erwachsenennasen im Langzeiteinsatz.

Kleiner Tipp: Wenn dein Kind an einer Tierhaar- oder Hausstauballergie leidet, empfehlen wir Naturfasern statt Schurwolle.


Ab wann braucht ein Kind ein Kopfkissen?

Kinder benötigen erst ab dem zweiten oder dritten Lebensjahr ein Kopfkissen. Davor schlafen sie am besten auf der Matratze oder maximal einem sehr flachen, sehr kleinen Kissen. Der Grund ist, dass Kopf und Torso, vor allem die Schultern, davor noch ähnlich breit sind, so dass das Stützen des Köpfchens mehr Schaden als Erholung bedeutet.

Wenn ihr euch nicht ganz sicher seid, könnt ihr auch immer euren Kinderarzt fragen. Der kann euch genau sagen, wann eure kleinen groß genug für ein Kissen sind.


Welche Größe sollte das Kinder-Kopfkissen haben?

Das kommt ganz auf die Größe des Kindes und des Bettes an. Kinderkopfkissen gibt es bei uns zum Beispiel in 35x40 cm, 40x60 cm, 50x70 cm und 40x80 cm, was den gängigen Größen für alle Altersstufen entspricht.

Kinder bewegen sich gern im Schlaf, deswegen ist es wichtig, dass das Kissen breit genug ist, dass sie sich bequem darauf hin und her bewegen können. Das klassische Kinderkopfkissen für 2 Jahre, 3 Jahre, oder 5 Jahre gibt es dabei übrigens nicht. Denn Kinder entwickeln sich unterschiedlich und sind entsprechend auch unterschiedlich groß in verschiedenen Lebensabschnitten.

Grundsätzlich könnt ihr euch aber an den drei Größen orientieren:

  • 35x40 cm: Die kleinste Ausführung ist speziell für Babies und Kleinkinder gemacht, die noch in einer Wiege oder einem Beistellbett schlafen. Ein größeres Kissen würde hier nur gequetscht werden und eine gute Liegeposition verhindern. Bei einem größeren Kind ist die Liegefläche bei Bewegung außerdem nicht breit genug - was das Einschlafen und den Schlaf selbst stört.
  • 40x60 cm: Für Kleinkinder im Kindergartenalter eignen sich 40x60 cm Kissen. Das passt dann auch gut ins Kinderbettchen und auf Matratzen unter 90 cm Breite.
  • 50x70 cm und 40x80 cm: Sobald ihr Liebling groß genug für ein normales Bett, also ab 90x200 cm, ist, würden wir euch eine der beiden Größen empfehlen. Bei der Höhe ist es wichtig auf die Liegeposition des Kindes zu achten: Kopf und Nacken sollten gestützt sein, aber nicht unbequem hoch liegen. Am einfachsten probiert ihr das zusammen im wachen Zustand aus, in dem ihr die Füllung aus dem Kissen herausnehmt oder hinzufügt, bis die Liegeposition sich richtig gut anfühlt.