Bio-Bettdecken

Filtern

Wir schlafen gerne weich und kuschelig. Eine Bettdecke ist fast wie ein guter Freund, der dich schützt und unterstütz. Eine Decke muss flexibel sein, Wärme speichern, aber auch regulieren können – eben immer genau das Richtige tun. Das sorgt für ein gutes Schlafgefühl und das beruhigende Wissen, natürlich und gesund zu liegen.

Die Bettdecken von murmunto sind mit reinen Naturmaterialien wie Bio-Baumwolle, Bio-Hanf, Bio-Schurwolle oder Kapok gefüttert und wunderbar kuschelig. Ein feiner Bezug aus Bio-Baumwolle ist mit der Füllung leicht versteppt und hält die Decke in Form. Alle murmunto-Bettdecken werden in Deutschland verarbeitet und erfüllen höchste Qualitätsanforderungen. Und weil wir wissen, dass jeder anders schläft, könnt ihr zwischen verschiedenen Größen, Materialien und Wärmestufen wählen.


1 Produkt

1 Produkt


Ein Drittel des Tages verbringen wir im Bett. Und das nicht nur zum Schlafen, sondern auch zum Ausruhen für ein Nickerchen, zum Aufwärmen an einem kalten Tag oder zum Einkuscheln, wenn wir uns Geborgenheit wünschen. Und das geht am besten mit einer Decke, die gemütlich und temperaturregulierend ist, damit wir uns im Bett so richtig wohl fühlen können.

Wenn wir uns eine Bettdecke aussuchen, sollte diese uns auf jeden Fall ein gutes Gefühl geben. Sie sollte zudem aber auch lange halten, pflegeleicht und am besten gesund für unsere Haut und Atemwege sein. 
Die besten Varianten sind dabei Bio-Bettdecken aus Naturmaterialien. Ob nun pflanzlich und vegan oder aus biologisch zertifizierter Wolle. Denn Bio-Fasern stellen eine gesündere Option dar, als solche, die mit schädlichen Chemikalien behandelt oder hergestellt wurden. Gesünder ist sie außerdem auch für unseren Planeten. Klingt doch eigentlich nach einer Win-Win-Situation, oder?

Welche Füllung ist ideal für eine Bettdecke?

Die Füllung bestimmt, ob eine Bettdecke wärmt oder kühlt, leicht oder schwer, lange haltbar ist oder schnell ersetzt werden muss. Am besten vermeidest du synthetische Stoffe und entscheidest dich für biologische und natürliche Produkte. So hast du Gewissheit über die Produkte, die du kaufst. Außerdem sind Bio-Bettdecken bequemer, atmungsaktiver und qualitativ hochwertiger als synthetische Alternativen. Beim Material hast du die Auswahl zwischen Fasern tierischen und pflanzlichen Ursprungs.

Bettdecken aus Wolle & Federn

Federn und Wolle eignen sich hervorragend für Menschen, die sich im Schlaf ganz warm fühlen wollen. Federn und Daunen sind allerdings extrem isolierend: Das ist schön, wenn es eiskalt ist, sorgt bei wärmeren Temperaturen aber schnell zu verschwitzten Nächten. Deswegen empfehlen wir eher Schafs- oder Alpakawolle: Diese sind nämlich atmungsaktiv und temperaturregulierend: Sie wärmen in kalten Nächten und kühlen in warmen.

Bettdecken aus Naturfasern

Ob Kapok, Baumwolle, Hanf oder Lyocell: Alle Naturfasern sind wahre Atmungs-Talente! Die einzelnen Vorteile entnimmst du am besten der jeweiligen Produktbeschreibung. Grundsätzlich sind sie aber ausnahmslos pflegeleicht, lange haltbar und schön kuschelig. Hanf-Decken sind zudem noch bauschiger und etwas schwerer als ihre Kollegen, was sie zu einer super Veganer Alternative für Feder- und Wolldecken macht.

Was spricht für eine Bio-Bettdecke?

Bio-Bettdecken bestehen zu mindestens 95% aus Fasern aus kontrolliert biologischem Anbau oder kontrolliert biologischer Tierhaltung. In den natürlichen, weichen Materialien, schläfst du gut behütet, kuschelig eingerollt und vor allem komplett sorgenfrei.